4. Jul, 2016

(ganz) kurze Überlegung ML/KPE

In Österreich wird also wie es aussieht, bei der Ausbildung der Physiotherapeuten die Zeit des Kurses "manuelle Lymphtherapie/komplexe Entstauungstherapie" (kurz ML/KPE) von 4 auf 2 Wochen (ab 2017) verkürzt.  Traurig für die Patienten und Patientinnen. Diese werden von Ärzten, welche nicht wirklich viel Ahnung von der Materie (ML/KPE) haben, da das in ihrem Stuium einfach nicht vorkommt, zu Physiotherapeuten geschickt, die genausoviel Wissen haben, vielleicht 5 Prozent mehr, wie sie. Die wirklich gut ausgebildeten Heilmasseure (sind nicht alle gut ausgebildet in ML/KPE!) wiederum dürfen die Suppe auslöffeln. Und das ohne Unterstützung der Gebietskrankenkassen, ohne Unterstützung der Ärzte und in (versteckter) Konfrontation mit den Physiotherapeuten. Obwohl es im Grunde einfach wäre. Die Zauberwörter wären einfach:"Zusammenarbeit" sowie "gegenseitiger Respekt" und "Information".

Neueste Kommentare

13.05 | 11:35

vielen herzlichen Dank für die rasche und kompetente Hilfe!

13.02 | 20:28

12.02 | 10:57

Interessante Dinge! Tolle Seite!

13.01 | 12:12

Sehr geehrter Herr Helmut Markus,
Bezüglich meiner Tochter die ein bds. angeborenes LyÖ an den UE hat haben wir bereits vor 2-3a einmal Kontakt gehabt. Ich bitte um Rückruf/Email zwecks eines Termins

Diese Seite teilen